GBC

Squirrels siegen am Maskottchentag

1Am Sonnabend hatten sich 156 Zuschauer in der Görlitzer Jahnsporthalle zur Begegnung Erster gegen Dritter in der Landesliga OST eingefunden. Sie erlebten nicht nur ein spannendes Spiel, sondern auch besondere Shows in den Pausen. Denn während das Cheerleader-Team aus Zgorzelec den Fans die Timeouts und die Viertelpausen versüßte, lieferten sich Cashew und fünf weitere Maskottchen aus Görlitz und Umgebung in der Halbzeit ein unterhaltsames Match. 

Auch das Duell der beiden Landesligisten bot allerhand Action. Der Görlitzer BC begann unkonzentriert im Abschluss, sodass das erste Viertel mit 23:18 aus Sicht der Freiberger endete. Auch im zweiten Abschnitt blieb die Partie eng und die Eichhörnchen mussten sich mit einem knappen Rückstand (41:42) zur Halbzeit begnügen. Danach zeigte sich ein ähnliches Bild: Um jeden Ballbesitz wurde verbissen gekämpft. Mit einem hauchdünnen Vorsprung (62:60) gingen die Neißestädter in die letzte Pause. Im finalen Spielabschnitt gelang es ihnen dann endlich, eine kleine Führung herauszuarbeiten, die sie über die Zeit bringen konnten (83:77). Damit bleiben die Squirrels mit einer Bilanz von 8-1 weiterhin Tabellenführer der Landesliga OST. Topscorer bei den Squirrels war Tony Brim mit 22 Punkten. Zudem punkteten Mirko Weinert (13), Georg Laube (13) und Philipp Knebel (10 und 9 Rebounds) zweistellig. Krystian Ueberberg gelangen 7 Punkte und 25 Rebounds. Headcoach Schmidt: „Das war ein wichtiger Sieg in einer hart umkämpften Partie. Die Mannschaft hat alles gegeben und wurde dafür belohnt. Ich möchte den Zuschauern, Cheerleadern und Maskottchen für die tolle Unterstützung danken.“

Görlitzer BC – Freiberg Miners 83:77 (41:42)
Für die Squirrels: Neumann (2), Laube (13), Schmidt (4), Jentzsch (1), Rojas (4), Mauksch, Chuderski (2), Weinert (13), Ueberberg (7), Knebel (10), Imbierowicz (5), Brim (22)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie
#gbc4life #wirfürhier #ourteamourtown #landesliga #mascotday

Squirrels mit Sieg zum Rückrundenstart

georgZum Rückrundenauftakt ging es für die Görlitzer BC Squirrels zum USV TU Dresden. Nach der Niederlage gegen Leipzig Lakers III hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen, um wieder in die Erfolgsspur zu finden. Aus einer gut sortierten Defense heraus konnten die Görlitzer das erste Viertel mit 23:10 für sich entscheiden. Auch im zweiten Spielabschnitt ließen sie nicht nach, sondern arbeiteten konzentriert an beiden Seiten des Feldes. Bis zur Halbzeitpause bauten sie die Führung auf 43:18 aus. In der zweiten Halbzeit behielten die Neißestädter weiterhin die Kontrolle über das Spiel, unter anderem weil sie das Reboundduell klar für sich entscheiden konnten (64 Rebounds als Team, davon Krystian Ueberberg 18). Schlussendlich gewannen die Squirrels die Partie mit 80:48. Ihre 20 mitgereisten Fans sorgten dabei mit ihren Schlachtrufen für Heimspielatmosphäre. Topscorer der Eichhörnchen war Philipp Knebel mit 17 Punkten und 12 Rebounds. Mirko Weinert (14 Punkte, 7 Assists), Georg Laube (16 Punkte), Kornel Imbierowicz (10 Punkte) und Tony Brim (15 Punkte) scorten ebenfalls zweistellig. Headcoach Schmidt: „Die Mannschaft wollte unbedingt abliefern und das hat sie getan. Wir freuen uns, dass wir wieder in die Spur zurückgefunden haben. Ich möchte mich auch für den tollen Fan-Support bedanken.“ Der Görlitzer BC baut damit seine Bilanz auf 7-1 aus und trifft am 9. Februar vor heimischer Kulisse auf die Miners aus Freiberg.

USV TU Dresden – Görlitzer BC Squirrels 48:80 (18:43)
Für die Squirrels: Weinert (14), Knebel (17), Ueberberg, Laube (16), Jentzsch, Brim (15), Schmidt (4), Imbierowicz (10), Neumann, Mauksch, Chuderski, Rojas (4)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#gbc4life #ourteamourtown #wirfürhier #landesliga

Lasst uns gemeinsam Mannschaft des Jahres werden

50666126_362303594321852_4577434745163481088_nDie Görlitzer BC Squirrels sind für ihr Wirken und Tun erneut bei der Sportlerumfrage der SZ Görlitz und des Oberlausitzer Kreissportbundzur Mannschaft des Jahres nominiert. Unser Verein versteht sich als Gemeinschaft, zu der neben den Aktiven, Funktionären und Helfern ohne Zweifel auch Sponsoren, Unterstützer und natürlich die Fans einfach dazugehören.

Helft mit und stimmt für uns ab!
Entweder mit den Tippscheinen aus der Sächsischen Zeitung oder unter folgenden Link:
https://sz-apps.de/umfragen/sportler/goerlitz/

Siegesserie reißt bei Lakers III

FB - KopieLeipzig bleibt kein gutes Pflaster für die Squirrels. In vier Jahren Landesliga konnten sie kein Auswärtsspiel in der Messestadt gewinnen. Das erste Viertel gestaltete sich zunächst ausgeglichen (19:18 für die Hausherren). Im zweiten Viertel leisteten sich die Eichhörnchen jedoch zu viele einfache Fehler und die Lakers lösten sich etwas ab (37:26). So konnte es nicht weitergehen: Mit Volldampf kamen die Squirrels aus der Kabine und starteten ein Comeback. Es ging mit einer knappen 48:44-Führung in die letzte Viertelpause. Im letzten Spielabschnitt allerdings kam die Offense der Neißestädter überhaupt nicht ins Laufen. Die Leipziger kamen zurück ins Spiel und gewannen schlussendlich mit 57:51. Topscorer der Squirrels war Philipp Knebel mit 17 Punkten und 13 Rebounds. Mirko Weinert kam auf 11 Punkte. Headcoach Schmidt: „Wir haben zu viele einfache Fehler gemacht und uns diese Niederlage selbst zuzuschreiben. Nun heißt es, sich auf die Rückrunde zu konzentrieren und wieder in die Spur zu finden.“ Der Görlitzer BC beendet die Hinrunde mit einer Bilanz von 6-1 auf Tabellenplatz 1. Aufgrund des direkten Vergleichs mit BC Dresden III. Weiter geht es am 27.1.2019 bei TU Dresden.

Leipzig Lakers III – Görlitzer BC 57:51 (37:26)
Für die Squirrels: Ueberberg (2), Knebel (17), Schmidt (3), Laube (7), Weinert (11), Urban (5), Neumann, Smyczek, Jentzsch, Imbierowicz (6), Chuderski

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#gbc4life #ourteamourtown #wirfürhier #landesliga

Hola soy Eri

19Dürfen wir vorstellen: Erinyer Rojas Castellar oder kurz Eri. Einige von euch haben den aus Caracas (Venezuela) stammenden Combo-Forward bereits beim KommWohnen Cup oder in der Stadtliga auf dem Feld entdeckt. Der 26-Jährige verstärkt seit dieser Saison die Landesligamannschaft der Eichhörnchen. Erinyer: „Ich bin dankbar für die Chance und freue mich, für die Squirrels spielen zu dürfen.“ Die Fans dürfen auf ihr venezuelanisches Eichhörnchen gespannt sein.

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie
#ourteamourtown #gbc4life #wirfürhier#squirrelssindbunt 

Squirrels erobern die Tabellenführung

gbcFBEs war alles angerichtet für einen gelungenen Advent: Umweht von Plätzchen-Duft empfing der ungeschlagene Zweite, die Görlitzer BC Squirrels, den ungeschlagenen Ersten, BC Dresden III, in der Jahnsporthalle. 145 Zuschauer hatten sich eingefunden und sie wurden nicht enttäuscht. Die Gastgeber begannen stark und entschieden das erste Viertel mit 23:10 für sich. Allerdings gab Dresden nicht auf, kam zurück und verkürzte auf 40:31 zur Halbzeit. Auch danach blieb es packend. BC Dresden III blieb dran, doch die Squirrels hielten die Gäste auf Distanz (63:52 nach drei Vierteln). Im letzten Spielabschnitt wurde es nochmal heiß und der Abstand zusehends kleiner. Schlussendlich behielten die Squirrels in einer intensiven Schlussphase mit vielen Freiwürfen jedoch die Oberhand und gewannen das Topspiel der Landesliga OST mit 86:83. Topscorer der Eichhörnchen war Philipp Knebel mit 24 Punkten und 11 Rebounds. Zudem scorten Tony Brim (15 Punkte), Georg Laube (11 Punkte) und Mirko Weinert (10 Punkte) zweistellig. Headcoach Schmidt: „Ich denke, das Spiel hatte alles,
was man sich als Zuschauer von einem Spitzenspiel wünscht. Wir haben alles in die Waagschale geworfen und wurden für unseren großen Einsatz belohnt. Die Fans haben uns dabei immer wieder einen zusätzlichen Schub gegeben.“ Damit rangieren die Neißestädter über Weihnachten auf Platz 1 der Landesliga OST, ehe es am 12. Januar zum letzten Hinrundenspiel nach Leipzig zur Dritten der Lakers geht.

Görlitzer BC – BC Dresden III 86:83 (40:31)
Für die Squirrels: Ueberberg (8), Knebel (24), Schmidt (7), Laube (11), Weinert (10), Urban, Weinhold (4), Neumann, Jentzsch (2), Imbierowicz (3), Brim (15), Chuderski (2)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#gbc4life #wirfürhier #ourteamourtown #landesliga

Seit 5 Spielen ungeschlagen – Squirrels gewinnen das Derby

knebiFBAm Samstagabend stand das Oberlausitzderby in der Neißestadt auf dem Plan. Die Görlitzer BC Squirrels empfingen die Zittauer Falcons. Es war das Duell des Zweiten gegen den Drittplatzierten in der Landesliga OST. 223 Zuschauern hatten sich eingefunden und wurden nicht enttäuscht. Denn die Gastgeber begannen stark mit einem 11:1 Lauf. Nach dem ersten Viertel waren die Squirrels 24:18 in Führung. Bis zur Halbzeitpause konnten sie sich sogar auf 45:28 absetzen. Auch in der Pause gab es auf dem Feld etwas zu sehen: Die Jazzy M’s erfreuten das Publikum mit ihrem Tanzauftritt. In der zweiten Spielhälfte zeigte sich ein ähnliches Bild wie in den ersten beiden Vierteln: Die Eichhörnchen standen gut in der Defense und hielten das Tempo im Umschaltspiel nach vorne hoch. Schlussendlich konnten sie die Partie mit 86:55 für sich entscheiden. Topscorer bei den Squirrels war Mirko Weinert mit 19 Punkten. Zudem scorten Tony Brim (13 Punkte), Georg Laube (15 Punkte, 5 Steals, 5 Assists) und Philipp Knebel (13 Punkte, 12 Rebounds) zweistellig. Headcoach Schmidt: „Beflügelt von dieser starken Fan-Kulisse haben wir einen guten Auftritt aufs Parkett gebracht. Die Mannschaft hatte sich fürs Derby viel vorgenommen und abgeliefert.“ Im Rahmen des Spieltages spendete das TEL-for-YOU Contact Center 350 € für die Nachwuchsarbeit des Vereins. An dieser Stelle vielen Dank für eure tolle Unterstützung. 

Am 9.12.2018 kommt es nun zum Duell zweier bisher ungeschlagener Teams. Dann treffen die Görlitzer BC Squirrels (5-0) und der BC Dresden III (5-0) in der Jahnsporthalle aufeinander. Es wird also heiß am 2. Advent in der Neißestadt.

Görlitzer BC – Zittauer Falcons 86:55 (45:28)
Für die Squirrels: Urban (4), Knebel (13), Jentzsch (5), Laube (15), Weinert (19), Weinhold (2), Ueberberg, Neumann (3), Schmidt (6), Smyczek (4), Brim (13), Chuderski (2)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#derbysieger #gbc4life #wirfürhier #basketball #landesliga #görlitz#squirrels #ourteamourtown

vhs Görlitz wird offizieller Partner der Squirrels

vhsGemeinsam begleiteten die Volkshochschule Görlitz und die Görlitzer BC Squirrels in der Vergangenheit bereits das Fest der Kulturen. Nun haben sich beide Seiten dazu entschlossen, ihre Zusammenarbeit zu intensivieren. Maik Gloge, Leiter der Volkshochschule Görlitz: „Eine engere Zusammenarbeit der vhs Görlitz und der Squirrels war ein naheliegender Schritt. Bereits in der Vergangenheit haben wir mehrfach gemeinsam Projekte realisiert und auch unsere Philosophien ähneln sich. Zudem möchte die vhs künftig auch eine jüngere Zielgruppe ansprechen und das klappt besser mit starken Partnern an unserer Seite.“ Wir freuen uns, mit der Volkshochschule Görlitz einen weiteren regionalen Unterstützer für unseren Verein begeistert zu haben.

Eichhörnchen siegen bei den Titanen

IMG_0453Am Samstag ging es für den Görlitzer BC zur vierten Mannschaft der Dresden Titans. Zahlreiche Görlitzer Fans hatten sich aufgemacht, um ihre Squirrels nach vorne zu peitschen. Von Beginn an entwickelte sich eine hitzige Partie. Beide Teams schenkten sich nichts. 23:14 stand es für die Squirrels nach dem ersten Viertel. Auch im zweiten Abschnitt blieb die Intensität hoch. Die Neißestädter schienen die Partie dennoch etwas in den Griff zu bekommen (43:28 nach der ersten Hälfte). In der Halbzeitpause gab es noch eine kleine Besonderheit: Der Basketballverband zeichnete Christiane Köcher und Philipp Schmidt für ihre ehrenamtliche Arbeit im Basketballsport mit der Ehrennadel in Bronze aus. Nach der Pause leisteten sich die Eichhörnchen einige Unkonzentriertheiten. Die Titans konnten Boden gut machen und kamen im dritten Viertel auf 57:55 aus Sicht der Squirrels heran. In den letzten Spielminuten wurde es noch einmal richtig heiß, um jeden Ballbesitz wurde verbissen gekämpft. Beim Stand von 76:76 und nur noch 30 Sekunden auf der Uhr fasste sich Tony Brim ein Herz und traf mit einem furiosen Drive zum 78:76 für die Squirrels. Bei 8 zu verbleibenden Sekunden nahmen die Titans eine Auszeit und kamen auch noch zum Wurf, doch dieser verfehlte sein Ziel. Philipp Schmidt schnappte sich den Rebound, wurde gefoult und ging bei 2 Sekunden verbleibender Spielzeit an die Linie. Er traf nur einen seiner beiden Versuche doch das sollte reichen. Zwar versuchten die Titans noch einen wilden Wurf, doch dieser blieb ohne Erfolg. So fuhren die Eichhörnchen ihren 4. Sieg in Serie in dieser Spielzeit ein.
Topscorer bei den Squirrels war Tony Brim mit 23 Punkten. Mirko Weinert kam auf 22 Punkte (10/10 aus dem Feld) und Philipp Knebel steuerte ein Double-Double bei (13 Punkte, 12 Rebounds). Headcoach Schmidt: „Es war ein intensives Duell. Wir haben uns die Sache aber auch unnötig schwer gemacht. Am Ende hatten wir jedoch das nötige Quäntchen Glück auf unserer Seite. Ich möchte mich auch für den tollen Support unserer Fans bedanken.“ Weiter geht es mit dem Oberlausitzderby am 24.11.2018 18 Uhr in Görlitz. Dann sind die Zittauer Falcons zu Gast.

Dresden Titans IV – Görlitzer BC 76:79 (28:43)
Für die Squirrels: Urban (6), Knebel (13), Jentzsch (2), Laube (4), Weinert (22), Weinhold, Neumann, Ueberberg (2), Schmidt (4), Imbierowicz, Brim (23), Chuderski (3)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#gbc4life #landesliga #squirrels #wirfürhier#auswärtssieg #ourteamourtown #basketball

RABRYKA und Squirrels machen Mutti gemeinsam stolz

3 - KopieGestalte deine Stadt, wie sie dir gefällt! Das ist nicht nur ein Leitmotiv der RABRYKA. Nein, es ist auch etwas, das die Squirrels und die RABRYKA-Crew eint. Nachdem bereits einige Projekte, wie das Streetball-Turnier auf dem Fokus Festival und die KÜFA, zusammen realisiert wurden, gibt es nun eine offizielle Kooperation. Christian Thomas: „Wir freuen uns als Second Attempt e.V. und als RABRYKA, die Kooperation mit den Squirrels zu intensivieren. Die beiden Vereine verbindet ein unglaubliches Engagement und eine Leidenschaft für die Stadt. Gemeinsam wollen wir uns unterstützen, um Görlitz mit Sport und Kultur noch lebendiger zu gestalten. Wir sind gespannt, was wir für gemeinsame Aktionen zusammen auf den Weg bringen werden.“ Zum Start gab es nun ein kleines Fotoshooting mit einigen Spielern und ihren Muttis auf dem Gelände der RABRYKA.

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#wirfürhier #machmuttistolz #gbc4life #ourteamourtown #rabryka