Herzlich willkommen beim Görlitzer BC Squirrels e.V.

starts
Der GBC ist der Größte Basketballverein in Görlitz. Er bietet regionalen Talenten die Möglichkeit, sich auszuprobieren, sich fit zu halten und an regionalen, überregionalen und sogar internationalen Spielen und Turnieren teilzunehmen.

Auf unserer Webseite finden Sie alles Wissenswerte über den GBC Squirrels e.V., seine Geschichte, die aktuellen Entwicklungen und die Projekte des Vereins.


AKTUELLE NEWS


Squirrels unterliegen in Leipzig

tonyAm vergangenen Samstag stand das erste Auswärtsspiel in der Oberliga für den Görlitzer BC auf dem Plan. Es ging zur zweiten Mannschaft des USC Leipzig. Die Squirrels starteten nervös, konnten das erste Viertel dennoch ausgeglichen gestalten (19:24). Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Neißestädter bemühten sich nach Kräften und blieben dran (37:39). Im dritten Abschnitt konnten die Gastgeber den Abstand jedoch vergrößern, da sich die Eichhörnchen zu viele vermeidbare Ballverluste erlaubten (49:59). Der GBC versuchte noch einmal alles und wurde von den mitgereisten Fans bis zuletzt lautstark unterstützt. Trotzdem gelang der Mannschaft kein Comeback mehr. Die Hausherren gewannen die Partie mit 76:61. Topscorer der Squirrels war Tony Brim mit 17 Punkten. Philipp Schmidt steuerte 10 Punkte von der Bank bei. Headcoach Schmidt: „Wir haben uns zu viele Turnover geleistet und konnten dadurch nicht in die in Tat umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Nun gilt es, die Fehler abzustellen.“ Weiter geht es für den Görlitzer BC mit einem Heimspiel am 26.10.2019 gegen den Tabellenführer Dresden Titans II.

USC Leipzig II – Görlitzer BC 76:61 (39:37)
Für die Squirrels: Greiner (2), Brim (17), Knebel (7), Ueberberg (6), Berner (5), Schmidt (10), Rojas, Urban (8), Chuderski, Smyczek (2), Weinhold (3), Neumann (1)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#reisegruppegbcultras #appreciate #gbc4life #wirfürhier #ourteamourtown #oberliga #squirrels #basketball #roadtrip

Abenteuer Oberliga beginnt mit einer Niederlage

1147 Zuschauer hatten sich in der neuen Emil-von-Schenckendorff-Halle eingefunden, um ihre Squirrels bei der Oberliga-Premiere anzufeuern. Zu Gast war der BC Vogtland aus Plauen. Die Gastgeber begannen mutig und lagen nach dem ersten Viertel nur knapp mit 13:17 hinten. Auch im zweiten Abschnitt bot die Partie ein Duell auf Augenhöhe. Mit 35:40 ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte konnten die Görlitzer zwischenzeitlich auf einen Punkt verkürzen, ehe einige Unkonzentriertheiten in der Defense es dem BC Vogtland ermöglichten, sich abzulösen (47:66). Im letzten Viertel kamen die Squirrels noch einmal heran, konnten die 72:85 Niederlage jedoch nicht mehr verhindern. Topscorer bei den Squirrels war Tony Brim mit 24 Punkten. Philipp Knebel steuerte 17 Punkte, darunter 4 Dreier, bei. Headcoach Schmidt: „Wir haben uns einfach ein paar Fehler zu viel geleistet und mussten deshalb etwas Lehrgeld zahlen. Die Mannschaft hat aber bis zuletzt gekämpft und wurde von unseren Fans die ganze Zeit über lautstark unterstützt.“ Für die Squirrels geht es am 12. Oktober nach Leipzig zur zweiten Mannschaft des USC.

Görlitzer BC – BC Vogtland 72:85 (35:40)
Für die Squirrels: Smyczek (3), Imbierowicz (9), Rojas, Weinhold (4), Urban (3), Schulz, Berner (8), Ueberberg (2), Chuderski, Greiner (2), Knebel (17), Brim (24)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#gbc4life #ourteamourtown #wirfürhier #oberliga #saisonauftakt #basketball #görlitz

Turow Zgorzelec gewinnt KommWohnen Cup 2019

kommwohnen cup knebiBei der 6. Auflage des KommWohnen Cups trafen die Bautzen Tigers, Turow Zgorzelec und die Oberligamannschaft der Görlitzer BC Squirrels am vergangenen Sonntag in der Emil-von-Schenckendorff Halle aufeinander. Im ersten Spiel trafen die Squirrels auf die Gäste aus Zgorzelec. Nach einem nervösen Beginn bissen sich die Eichhörnchen wieder rein in die Partie und verpassten einen Comeback-Sieg nur knapp 69:72. In der zweiten Begegnung setzte sich Turow gegen die Tigers aus Bautzen mit 79:61 durch und blieb somit ungeschlagener Sieger, ehe im dritten und letzten Spiel die Squirrels die Tigers mit 88:32 nach Hause schickten. Für alle drei beteiligten Teams ging es in erster Linie darum vor der anstehenden Spielzeit zu testen. Für den Görlitzer BC startet das neue Abenteuer Oberliga am 5.10.2019 18 Uhr mit einem Heimspiel in der Emil-von-Schenckendorff Halle gegen den BC Vogtland.

Görlitzer BC – Turow Zgorzelec 69:72 (25:37)
Für die Squirrels: Rojas (6), Brim (2), Knebel (6), Ueberberg (8), Berner (4), Schmidt (11), Chuderski, Imbierowicz (20), Jurczyk, Greiner (8), Smyczek, Mauksch (4)

Turow Zgorzelec – Bautzen Tigers 79:61 (47:35)

Görlitzer BC – Bautzen Tigers 88:32 (48:13)
Für die Squirrels: Rojas (4), Smyczek (5), Schmidt (4), Mauksch (6), Berner (13), Ueberberg (4), Greiner (5), Jurczyk (3), Knebel (13), Brim (15), Schulz (11), Werner (5)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#tournament #basketball #preseason #görlitz #wirfürhier #ourteamourtown #squirrels #gbc4life

Die TelForYou Tornados gewinnen die Jubiläumsausgabe der Volksbank Niederschlesien Summer League

Champs 2019Zum zweiten Mal in der Turniergeschichte sicherten sich die TEL-for-YOU Contact Center Tornados den Titel. Im Finale gewann das Team gegen die Stadtwerke Görlitz AG Sun Devils mit 72:60. Platz drei ging an die Landskron Lions, welche sich im kleinen Finale gegen die T+T Bicycle Terriers mit 74:48 durchsetzten. Insgesamt 1973 Punkte wurden bei der 10. Auflage der Volksbank Niederschlesien Summer League erzielt. Das bedeutet 197,30 € für die „Spendenfee“ DieAnne HatdieKraft. Denn anlässlich des Jubiläums spendete die Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien eG für jeden erzielten Punkt während des Turniers 10 Cent.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Fans, Sponsoren, Schiedsrichtern und Aktiven, die dieses Event jedes Jahr aufs Neue zu einem sportlichen Höhepunkt hier in der Region machen.

Abschlusstabelle:
1. TelForYou Tornados
2. SWG Sun Devils
3. Landskron Lions
4. T+T Bicycle Terriers
5. Gothaer Gorillas
6. Sächsische Zeitung Spartans
7. Physio Ergo Therapie Panthers
8. Art Werbung Sloths

#wirfürhier #ourteamourtown #gbc4life #summerleague

Squirrels engagieren sich erneut bei der Tour der Hoffnung

Tour der HoffnungBereits zum 9. Mal nahm eine Vertretung der Görlitzer BC Squirrels an der Tour der Hoffnung im Bodyfitness & Gesundheitsclub in Görlitz teil. Im August spendet das Fitnessstudio für jeden Kilometer, der in dessen Cardiobereich geradelt, gerudert und gelaufen wird, einen Cent an die Kinderkrebshilfe. In diesem Jahr kamen die Eichhörnchen auf 580 Kilometer. Insgesamt sammelten sie während der letzten 9 Teilnahmen 5775 Kilometer.

#wirfürhier #ourteamourtown #gbc4life #kinderkrebshilfe #tourderhoffnung

U18 der Squirrels sammelt Erfahrungen auf internationaler Ebene

YSF3Am vergangenen Wochenende nahm die U18 der Görlitzer BC Squirrels am Youth Sports Festival in Kaposvar Ungarn teil, einem der größten internationalen Basketballturniere im Jugendbereich. 5 Partien gegen Teams aus Ungarn, dem Kosovo und aus Finnland standen auf dem Programm. Den Auftakt machte die Begegnung gegen KB Vellaznimi (Kosovo) am Freitag, welche die jungen Eichhörnchen mit 57:82 verloren. Am Samstag ging es gegen die Kangaroos aus Kozarmisleny (Ungarn). Diese entschieden das tierische Duell mit den Squirrels mit 72:41 für sich. Am Sonntag standen zwei Spiele für die Görlitzer auf dem Plan: Zunächst traten sie gegen die Heimmannschaft von Kaposvar KK U18 (Ungarn) an. Diese überzeugte in allen Belangen und gewann deutlich mit 113:35. Im zweiten Spiel an diesem Tag gegen Monok SE (Ungarn) zeigten die Nachwuchssquirrels Charakter und kämpften verbissen um jeden Ball. Vor allem gegen die beiden „Twin Towers“ Rico Mauksch und Eric Pöge fand das ungarische Team keine passende Antwort (beide mit je 19 Punkten und 18 Rebounds). Angetrieben von Marcin Greiner (11 Assists) gelang der Sensationssieg 61:58. Den Abschluss bildete das Spiel gegen das finnische Juniorenbundesligateam von Lahti Basketball. Dem jungen Squirrels waren die Strapazen des Turniers anzusehen, dennoch hielten sie tapfer dagegen. Am Ende gewannen die Finnen mit 86:34. Headcoach der U18 Krystian Ueberberg: „Unsere Jungs konnten wichtige Erfahrungen auf diesem hohen Level sammeln. Für uns als Trainer ging es darum, Erkenntnisse mitzunehmen. Der eine oder andere Spieler konnte sich durchaus für den Herrenbereich empfehlen. Die Mannschaft hat alles gegeben und wird sich sicherlich noch lange an dieses Turnier erinnern“.

Görlitzer BC U18 – KB Vellaznimi U18 57:82 (21:49)
Görlitzer BC U18 – Kozarmisleny SE U18 41:72 (17:33)
Görlitzer BC U18 – Kaposvar KK U18 35:113 (14:61)
Görlitzer BC U18 – Monok SE U18 61:58 (31:29)
Görlitzer BC U18 – Lahti Basketball U18 34:86 (13:40)

Für die Görlitzer BC Squirrels U18: Rico Mauksch (39), Eric Pöge (56), Kamil Adamik (52), Marius Richter (8), Denis Ceylan (8), Jan Pasternak (12), Irwin Springer (10), Maxim Walkowiak (4), Dennis Gorski (9), Marcin Greiner (27)

Fotos: Youth Sports Festival

8. Swiss Life Squirrel Skill Academy is in the books

skillacadey - KopieBereits zum 8. Mal fand die Swiss Life Select Squirrel Skill Academy in Görlitz statt. In diesem Jahr hatten sich 24 Kinder und Jugendliche bei dem Basketball-Camp angemeldet, um in den Sport reinzuschnuppern oder ihre Skills zu verbessern. An beiden Academy-Tagen bekamen die Teilnehmer allerhand geboten. Mit dabei war unter anderem unser College-Boy Phil Kluge. Er stand allen mit Rat und Tat zur Seite. Des Weiteren konnten sich die Kids bei einer Crossfit-Session mit Gary Biele (Florcross Görlitz) ordentlich auspowern.

Ein großes Dankeschön gilt Ekkehard Schulze von der Swiss Life Select, Art – Werbung, dem Hotel & Restaurant „Zum Firstenstein“, unserem Stargast Phil Kluge, den fleißigen Helfern sowie den ambitionierten Coaches, die das Wochenende zu einer echten Bereicherung für die Region gemacht haben.

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie02

#wirfürhier #ourteamourtown #gbc4life #trainingslager

Squirrels sind Vizemeister der Landesliga 

Final Four FotoAm Wochenende fand das Final Four der Landesliga in Görlitz statt. Zunächst standen am Samstag die beiden Halbfinals auf dem Programm. In der ersten Partie trafen die Görlitzer BC Squirrels auf die Guardians aus Grimma. Von Beginn an entwickelte sich eine intensiv geführte Partie. Die erste Halbzeit wurde dabei von der Defense bestimmt (31:24). In der zweiten Hälfte gaben die Gäste aus Grimma alles und lagen zwischenzeitlich sogar in Führung. Doch die Eichhörnchen konnten am Ende das Spiel an der Freiwurflinie mit 86:77 nach Hause bringen. Topscorer der Squirrels waren Tony Brim und Kornel Imbierowicz mit je 20 Punkten. Zudem scorte Philipp Knebel (19 Punkte) zweistellig. Damit gelang den Squirrels der Aufstieg in die Oberliga.
Im zweiten Halbfinale setzte sich BC Dresden III überraschend deutlich mit 69:55 über den bisher in dieser Spielzeit ungeschlagenen BBV Wurzen durch. Im kleinen Finale am Sonntag kam es also zum Muldentalderby zwischen den Grimma Guardians und den BBV Wurzen. Die Guardians starteten gut (11:3), doch auch Wurzen biss sich nach und nach in die Partie. Zur Halbzeit stand es 21:20 für die Keksstädter. Erneut gelang Grimma der bessere Start in die zweite Hälfte, doch auch dieses Mal kam Wurzen zurück und behielt mit 59:55 die Oberhand.
Im Finale standen sich BC Dresden III und die Hausherren gegenüber. In Hauptrunde der Landesliga konnten die Eichhörnchen beide Duelle für sich entscheiden. Die Dresdener erwischten nun jedoch den besseren Start und führten zur ersten Viertelpause (20:10). Die Squirrels kämpften verbissen und verringerten den Abstand zur Halbzeitpause auf 24:29. Angetrieben vom Publikum gaben die Neißestädter noch einmal alles. Doch das sollte an diesem Tag nicht reichen. BC Dresden III gewann die Partie mit 71:54 und wurde somit Landesligameister. Topscorer beim GBC waren Georg Laube und Tony Brim mit jeweils 10 Punkten. Headcoach Schmidt: „Wir haben ein tolles Final Four in Görlitz erlebt. Das war eine schöne Werbung für den Basketballsport. Obwohl wir das Finale verloren haben, war es eine starke Saison und wir freuen uns auf das Abenteuer Oberliga. Ich bin sehr stolz auf unsere Mannschaft. Glückwunsch an BC Dresden III zum Gewinn der Meisterschaft.“
Wir bedanken uns bei den Zuschauern für den tollen Support von den Rängen. An dieser Stelle sei auch allen Schiedsrichtern, Ordnern, dem Kampfgerichten, Helfern und Offiziellen gedankt, die zu einem erfolgreichen Turnier beigetragen haben.

Görlitzer BC Squirrels – Grimma Guardians 86:77 (31:24)
Für die Squirrels: Jacob (8), Neumann (3), Schmidt (3), Urban, Smyczek (4), Rojas, Chuderski, Weinert (5), Ueberberg (4), Knebel (19), Imbierowicz (20), Brim (20)

BBV Wurzen – BC Dresden III 55:69 (19:39)
Grimma Guardians – BBV Wurzen 55:59 (20:21)

Görlitzer BC – BC Dresden III 54:71 (24:29)
Für die Squirrels: Neumann (2), Laube (10), Schmidt (5), Urban (7), Berner (2), Rojas, Chuderski (1), Weinert (4), Ueberberg (2), Knebel (5), Imbierowicz (6), Brim (10)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#gbc4life #wirfürhier #ourteamourtown #landesliga#finalfour #finale #vizemeister #oberligawirkommen#eichhörnchen #jahnsporthölle #geilstefansderliga

Landesliga Final Four 2018/19 in Görlitz

Final Four 2019Die Hauptrunden sind durch und nun ermitteln die zwei besten Teams der Landesliga West und der Landesliga OST den Landesligameister und somit das Aufstiegsrecht für die Oberliga.
Neben gutem Basketball sorgen die Cheerleader von Turow Zgorzelec als Show Act für beste Unterhaltung.

Samstag 11.05.2019
14 Uhr Görlitzer BC – Guardians Grimma
17 Uhr BBV Wurzen – BC Dresden III

Sonntag 12.05.2019
11 Uhr Spiel um Platz 3
14 Uhr Spiel um Platz 1

Final Four – Wochenendticket: 5 €
Unter allen Besuchern verlosen wir einen 100 € Wertgutschein vom Görlitzer Muskelkater
Wir zählen auf eure Unterstützung!
#ourteamourtown #wirfürhier #gbc4life #squirrelpride

Squirrels gelingt Revanche gegen Lakers III

GBC2 - KopieAm Samstag stand für den Görlitzer BC das letzte reguläre Saisonspiel in der Landesliga OST auf dem Plan. Die dritte Mannschaft der Leipzig Lakers war zu Gast und spielte vor einer beeindruckenden Kulisse von 182 Zuschauern. Vor dem Spiel wurde Niklas Jentzsch verabschiedet. Er verlagert seinen Lebensmittelpunkt nach Leipzig und verlässt daher die Landesligamannschaft. Der Verein dankt ihm für seinen Einsatz in all den Jahren. Er hatte maßgeblichen Anteil an der positiven Entwicklung des Clubs. 

Die Eichhörnchen starteten bissig in der Defense und führten nach dem ersten Spielabschnitt 14:8. Auch im zweiten Viertel blieb die Partie intensiv geführt, sodass es mit 27:22 für die Gastgeber in die Halbzeitpause ging. Im dritten Viertel kam auch die Offense besser ins Laufen und der GBC konnte den Vorsprung auf 51:41 ausbauen. Die Gäste aus Leipzig versuchten jedoch noch einmal alles und verkürzten den Vorsprung sogar bis auf zwei Punkte. Doch die Neißestädter behielten die Oberhand und brachten die Partie mit 67:61 nach Hause. Topscorer der Squirrels war Cornelius Urban mit 13 Punkten. Zudem scorten Mirko Weinert (11 Punkte), Kornel Imbierowicz (12 Punkte) und Philipp Schmidt (12 Punkte) zweistellig. Headcoach Schmidt: „Wir wollten uns für die Hinspielniederlage revanchieren und unseren Fans im letzten regulären Saisonspiel einen Sieg schenken.“ Die Squirrels gehen mit einer Bilanz von 12-2 auf Rang 1 der Landesliga OST ins Final Four. Dort treffen sie im ersten Halbfinale am 11. Mai, um 14 Uhr, auf die Guardians aus Grimma.

Görlitzer BC – Leipzig Lakers III 67:61 (27:22)
Für die Squirrels: Weinert (11), Chuderski (3), Imbierowicz (12), Jentzsch, Schmidt (12), Schulz (3), Smyczek (4), Knebel (4), Rojas, Mauksch (3), Ueberberg (2), Urban (13)

Fotos: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#gbc4life #landesliga #squirrels #görlitz #heimsieg #basketball#ourteamourtown #eichhörnchen