GBC

BC Vogtland entführt die Punkte aus der Neißestadt

GBC1Oberligatime in Görlitz! Am Samstagabend empfingen die Görlitzer BC Squirrels vor 120 Zuschauern den BC Vogtland. Von Beginn an diktierten die Gäste, angeführt von ihrem amerikanischen Aufbauspieler Nick Marshall, die Partie. Mit (16:27) ging es in die erste Viertelpause. Auch im zweiten Abschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild (Halbzeitstand 24:49). Die Eichhörnchen bissen sich in die Partie und konnten das dritte Viertel ausgeglichener gestalten, ohne aber Boden gut machen zu können. Die abgeklärten Vogtländer ließen nichts mehr anbrennen und gewannen am Ende deutlich mit 66:95 in der Neißestadt. Bei den Squirrels erzielte Philipp Knebel 13 Punkte. Erinyer Rojas steuerte 12 Punkte und 7 Rebounds bei. Tobias Werner (5) und Marcin Wos (3) erzielten ihre ersten Oberligapunkte. Headcoach Schmidt: „Der BC Vogtland hat im Sommer in seine Mannschaft investiert und verfolgt andere Ziele als wir. Wir wussten, dass wir einen guten Tag haben müssen, um da etwas mitzunehmen. Das ist allerdings nicht das Duell, das für uns entscheidend sein wird. Wir müssen an unseren Baustellen arbeiten und auf die gelungenen Aktionen aufbauen.“ Bereits am Samstag trifft die Rookie-Liga Mannschaft der Squirrels auf den BC Dresden. Das nächste Oberligaspiel bestreiten die Neißestädter am 6.11. bei den BBVL Eagles.
Görlitzer BC – BC Vogtland 66:95 (24:49)
Für die Squirrels: G.Schmidt, Smyczek (9), Wos (3), P.Schmidt (7), Rojas (12), Mauksch (7), Werner (5), Berner (9), Jurczyk, Lachacz (1), Knebel (13), Imbierowicz
Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie
#ourteamourtown #wirfürhier #basketball #squirrels #görlitz #oberliga #keepbuilding #dankefürdensupport

Squirrels starten mit Niederlage in die neue Saison

GBC-USCIII-2021+(32)Nach über einem Jahr gab es endlich wieder Oberligabasketball in der Jahnsporthalle und die Fans durften dabei sein. 125 Zuschauer hatten sich eingefunden, um ihre Eichhörnchen nach vorne zu pushen. Leider fanden die Hausherren schlecht in die Partie, ließen gute Gelegenheiten in der Offense aus und wurden in der Defense durch clevere Gäste bestraft. Mit 9:27 ging es in die erste Viertelpause. Doch die Neißestädter bewiesen Charakter und kämpften sich in die Partie. Sie konnten das zweite Viertel ausgeglichen gestalten (Halbzeitstand 30:50). Auch in der zweiten Hälfte gab das Team nie auf und wurde vom Publikum weiter angetrieben. Der Abstand schmolz zwischenzeitlich auf 10 Punkte, allerdings konnte USC Leipzig III nicht mehr in Bedrängnis gebracht werden. Topscorer beim GBC war Krystian Ueberberg mit 16 Punkten. Erinyer Rojas steuerte 6 Punkte und 12 Rebounds bei. Philipp Schmidt (12 Punkte) und Kornel Imbierowicz (11 Punkte) scorten ebenfalls zweistellig. Bei den Squirrels gaben Oliwier Dudzik und Marcin Wos ihr Oberliga-Debüt. Headcoach Schmidt: „Wir sind schlecht in die Partie gestartet, haben aber bis zuletzt alles reingehauen. Allerdings haben wir uns zu viele Fehler geleistet. Dennoch bin ich keineswegs enttäuscht. Wir müssen an unseren Baustellen arbeiten, dann ist mit uns auch zu rechnen. Ein besonderer Dank gilt unseren Fans, die für tolle Atmosphäre gesorgt haben. Es war schön, wieder vor euch zu spielen.“ Am 23.10.2021 empfangen die Squirrels den BC Vogtland, der ebenfalls mit einer Niederlage in die Saison gestartet ist.

Görlitzer BC – USC Leipzig III 69:85 (30:50)

Für die Squirrels: G.Schmidt (4), Smyczek (7), Lachacz, P.Schmidt (12), Dudzik, Rojas (6), Greiner (4), Berner (2), Wos, Weinert (7), Ueberberg (16), Imbierowicz (11)
Foto: Artjom Belan
#ourteamourtown #gbc4life #wirfürhier #oberliga #squirrels

Basket Varnsdorf U19 gewinnt den KommWohnen in Görlitz Cup 2021


KommwohnenCupt21+(92)GBC Squirrels U18 – Basket Varnsdorf U19 47:102 (28:52)
Für die Squirrels: Gollmer (10), Schletter (5), Walkowiak, Richter (2), Kauf (13), Springer, Pietschmann, Hartmann (2), Kroneberger (2), Janeck, Dudzik (7), Göbel (6)
Basket Varnsdorf U19 – Frankonia Baskets Nürnberg U20 112:62 (64:42)
Frankonia Baskets Nürnberg U20 – GBC Squirrels U18 n.V. 62:64 (22:28)

Für die Squirrels: Gollmer, Schletter (7), Walkowiak (2), Richter (15), Kauf (8 ), Springer (3), Pietschmann (2), Hartmann, Kroneberger (2), Göthling, Dudzik (6), Göbel (19)

Squirrels spielen auch 2021/22 in der Oberliga

OLNachdem die Saison 2020/21 aufgrund der Corona-Pandemie nach nur 3 Spieltagen für beendet erklärt wurde, erhielten alle bisherigen Teilnehmer das Startrecht für die kommende Spielzeit. Das Aufstiegsrecht und die Abstiegspflicht wurden ausgesetzt. Das bedeutet, dass die Eichhörnchen auch 2021/22 in der Oberliga auf Korbjagd gehen werden.

Foto: Artjom Belan
#oberliga #ourteamourtown #wirfürhier #görlitz #squirrels

SG Adelsberg behält die Oberhand

IMG_0746Der zweite Roadtrip der noch jungen Oberligasaison führte die Squirrels zur SG Adelsberg. Mit dabei auch Benjamin Schönfeld, der nach einer von Verletzungen geprägten Saison endlich sein Oberligaedebüt geben konnte. Die Squirrels begannen nervös und ließen die ein oder andere Gelegenheit ungenutzt. Mit 8:13 ging es in die erste Viertelpause. Im zweiten Abschnitt bot sich ein ähnliches Bild in einer sehr defensiv geprägten Partie. 23:29 war der Stand zur Halbzeit. Die Neißestädter wollten den Auswärtssieg, doch auch in der zweiten Halbzeit blieb die Chancenverwertung mangelhaft und sie mussten trotz großen Einsatzes mit 49:62 die Heimreise antreten. Topscorer bei den Eichhörnchen war Kornel Imbierowicz mit 10 Punkten. Krystian Ueberberg gelangen 15 Rebounds und 4 Punkte. Headcoach Schmidt: „Hier war heute mehr drin. Wir haben es trotz trotz bester Gelegenheiten einfach nicht geschafft, die nötigen Punkte auf die Anzeigetafel zu bringen.“
SG Adelsberg – Görlitzer BC 62:49 (29:23)
Für die Squirrels: Greiner (6), Weinert (6), Imbierowicz (10), Smyczek, Ueberberg (4), Mauksch (4), Urban (8), G. Schmidt, Rojas (2), P. Schmidt (6), Lachacz (3), Schönfeld
Foto:Artjom Belan – Video- & Fotografie

 

USC II setzt sich gegen die Squirrels durch

WhatsApp Image 2020-10-19 at 13.37.21Die erste Auswärtsfahrt der Saison führte den Görlitzer BC nach Leipzig zum USC II. Dabei kamen erstmalig die neuen Auswärtstrikots zum Einsatz. Die Gastgeber erwischten den besseren Start (11:4). Doch die Eichhörnchen bissen sich in die Partie. Mit 22:17 für den USC ging es in die erste Viertelpause. Im zweiten Viertel leisteten sich die Neißestädter zu viele einfache Fehler, sodass der USC seinen Vorsprung zur Halbzeit auf 46:29 ausbauen konnte. Die Squirrels gaben sich allerdings nicht auf. Sie konnten die zweite Halbzeit zwar ausgeglichen gestalten, den Abstand jedoch nicht verkürzen. So endete das Spiel mit 77:96. Topscorer beim GBC war Kornel Imbierowicz mit 19 Punkten (5 Dreiern). Zudem scorten Marcin Greiner (13 Punkte, 7 Assists), Cornelius Urban (13 Punkte) und Philipp Schmidt (10 Punkte) zweistellig. Krystian Ueberberg kam auf 9 Punkte, 4 Blocks und 5 Assists. Headcoach Schmidt: „Wir konnten mit einem guten Gegner über weite Strecken mithalten und haben in der zweiten Hälfte Moral bewiesen. Allerdings müssen wir in der Oberliga 40 Minuten abliefern, um etwas Zählbares mitzunehmen und das ist uns nicht gelungen. Ich möchte mich bei den mitgereisten Fans für ihren lautstarken Support bedanken.“ Weiter geht es für die Eichhörnchen am kommenden Samstag mit einem Auswärtsspiel bei der SG Adelsberg.

USC Leipzig II – Görlitzer BC 96:77 (46:29)
Für die Squirrels: Weinert (2), Greiner (13), P. Schmidt (10), Ueberberg (9), Mauksch (2), G. Schmidt (2), Knebel (5), Urban (13), Berner, Imbierowicz (19), Smyczek, Lachacz (2)

Squirrels starten mit Overtime-Heimsieg in die neue Saison

GBC Auftaktspiel 20/21

Gestern gab es endlich wieder Oberligabasketball in der Jahnsporthalle. Zu Gast waren die BBV Leipzig Eagles, der 9. der Vorsaison und somit direkter Tabellennachbar. Vor dem Spiel wurde der ehemalige Assistenztrainer Felix Kurtze gebührend verabschiedet. Dann ging es los: Die Eichhörnchen diktierten zwar das erste Viertel (19:10), leisteten sich anschließend jedoch zu viele vermeidbare Fehler. Dadurch konnten die Gäste wieder aufschließen (Halbzeitstand: 28:26). In der zweiten Hälfte zeigte sich dasselbe Bild: Die Neißestädter starteten besser (48:41 nach drei Vierteln), doch abermals kamen die Eagles aus Leipzig zurück. Beim Stand von 65:65 hatten Krystian Ueberberg und Cornelius Urban kurz vor Schluss jeweils noch einmal die Gelegenheit, das Spiel zu entscheiden. Doch ihre Würfe verfehlten ihr Ziel und so ging es in die Verlängerung. Die 170 Zuschauer feuerten ihre Eichhörnchen lautstark an. Die Mannschaft erhörte sie und brachte die Partie mit 80:72 nach Verlängerung nach Hause. Headcoach Schmidt: „Wir haben bis zum Schluss gefightet und wurden dafür belohnt. Natürlich haben wir noch einige Baustellen, aber wir haben gezeigt, dass mit uns zu rechnen ist.“ Topscorer bei den Squirrels war Kornel Imbierowicz mit 20 Punkten (darunter 6 Dreier). Ebenfalls spielte Marcin Greiner stark auf. Ihm gelangen 19 Punkte und 4 Assists. Krystian Ueberberg schaffte 8 Punkte und 11 Rebounds. 10 von 12 Spielern konnten sich in die Punkteliste eintragen. Georg Schmidt feierte seinen Einstand für die Squirrels. Weiter geht es für den GBC mit einem Auswärtsspiel am 18.10. bei USC Leipzig II.

Görlitzer BC – BBV Leipzig Eagles n.V. 80:72 (28:26)
Für die Squirrels: G. Schmidt, Smyczek (7), Greiner (19), P. Schmidt (2), Urban (5), Werner, Berner (3), Mauksch (7), Ueberberg (8), Knebel (3), Imbierowicz (20), Rojas (6)
Foto: Lena Nitsche

Toralf Arndt komplettiert das Oberligatrainerteam

toralf (1)Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich irgendwo ein Fenster. Wir freuen uns, euch verkünden zu können, dass Toralf Arndt neuer Assistenztrainer des Oberligateams der Squirrels wird. Der 33-Jährige komplettiert damit das Trainerteam um Philipp Schmidt und Holger Helbig. Er verfügt über 20 Jahre Basketballerfahrung als Spieler, leitete bereits Basketballworkshops und hat im Jugendbereich gecoacht. Toralf Arndt: „Ich freue mich auf die neue Aufgabe beim GBC, bei der ich neue Basketballerfahrungen sammeln und gleichzeitig natürlich meine bisherigen Erfahrungen mit einbringen kann.“ Trainingsauftakt ist für die Oberligamannschaft am 9.8.2020.
Foto: om Belan – Video- & Fotografie

Felix Kurtze geht von Bord

Squirrels_Vorstand_2018-061Der Assistenz-Trainer verlässt die Görlitzer BC Squirrels und verlegt seinen Lebensmittelpunkt aufgrund einer beruflichen Neuorientierung nach Leipzig. In den letzten Jahren war Felix maßgeblich an den Erfolgen des Vereins in der Landesliga und der Oberliga beteiligt. Er hat sich stets in den Dienst des Vereins gestellt. Headcoach Schmidt: „Felix kam als spontane Aushilfe bei GBC3 und ging als jemand, der den Verein mitgeprägt hat. Er hat uns immer alles gegeben und war stets die Verlässlichkeit in Person. Sein Stellenwert ist deutlich höher einzuschätzen, als es den meisten auf den ersten Blick bewusst war.“ Neben seiner Tätigkeit als Assistenztrainer kam Felix während seiner Zeit bei den Squirrels auf 23 Spiele für GBC3 und 1 Spiel für GBC2 in der Stadtliga. Wir bedanken uns für das Engagement, die tolle gemeinsame Zeit und wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute.
Foto:Paul Glaser – Fotografie

Squirrels bleiben in der Oberliga

homepageSeit gestern ist es offiziell: Die Görlitzer BC Squirrels spielen in der Saison 2020/21 weiterhin in der Oberliga Sachsen. Die Neißestädter waren zum Zeitpunkt der vorzeitigen Beendigung der aktuellen Spielzeit mit einer Bilanz von 3-14 auf dem 10. Tabellenplatz.

Wir möchten uns bei allen Fans, Helfern, Partnern und Aktiven für die großartige Unterstützung in dieser Spielzeit bedanken. Kommt gut durch diese Zeit. Wir sehen uns hoffentlich bald wieder in der Halle.

Für die Squirrels spielten: Smyczek (16 Spiele/41 Punkte), Imbierowicz (15/204), Rojas (14/25), Weinhold (8/17), Urban(14/63), Schulz (3/5), Berner (15/117), Ueberberg (16/63), Chuderski (10/3), Greiner (15/58), Knebel (14/129), Brim (10/129), Neumann (3/1), Schmidt (16/105), Weinert (14/102), Mauksch (7/16), Laube (10/97), Werner (2/0), Jurczyk (1/0)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#gbc4life #klassenerhalt #oberliga #wirfürhier #ourteamourtown #squirrels