GBC

Squirrels bleiben in der Oberliga

homepageSeit gestern ist es offiziell: Die Görlitzer BC Squirrels spielen in der Saison 2020/21 weiterhin in der Oberliga Sachsen. Die Neißestädter waren zum Zeitpunkt der vorzeitigen Beendigung der aktuellen Spielzeit mit einer Bilanz von 3-14 auf dem 10. Tabellenplatz.

Wir möchten uns bei allen Fans, Helfern, Partnern und Aktiven für die großartige Unterstützung in dieser Spielzeit bedanken. Kommt gut durch diese Zeit. Wir sehen uns hoffentlich bald wieder in der Halle.

Für die Squirrels spielten: Smyczek (16 Spiele/41 Punkte), Imbierowicz (15/204), Rojas (14/25), Weinhold (8/17), Urban(14/63), Schulz (3/5), Berner (15/117), Ueberberg (16/63), Chuderski (10/3), Greiner (15/58), Knebel (14/129), Brim (10/129), Neumann (3/1), Schmidt (16/105), Weinert (14/102), Mauksch (7/16), Laube (10/97), Werner (2/0), Jurczyk (1/0)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#gbc4life #klassenerhalt #oberliga #wirfürhier #ourteamourtown #squirrels

Squirrels entführen Punkte aus der Grünen Hölle

89350681_929749187479086_3722594446324269056_nAm Samstagabend stand für die Görlitzer BC Squirrels (11.) das Gastspiel beim BC Dresden (3.) in der Grünen Hölle auf dem Plan. Die Eichhörnchen begannen furios mit einem 6:0-Lauf. Mit beherzter Defense und gutem Umschaltspiel entschieden sie das erste Viertel mit 21:17 für sich. Im zweiten Abschnitt fighteten beide Teams verbissen um jeden Ball und es ging mit 31:31 in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Hälfte blieb die Partie hitzig. Die Führung wechselte mehrfach. Zur letzten Viertelpause stand es 55:56 für die Knights aus Dresden. Allerdings erwischten die Neißestädter im finalen Abschnitt den besseren Start. Sie konnten sich auf 62:56 ablösen. Doch die Hausherren kamen zurück. Bei einem Stand von 73:73 wurde die Partie erst in den letzten 10 Sekunden entschieden: Die Squirrels verwarfen zunächst, doch Tobias Berner schnappte sich den Rebound und traf mit Foul zum 75:73 bei einer verbleibenden Sekunde. Er verwarf zwar den Freiwurf und Dresden bekam den Rebound, jedoch reichte die Zeit nicht für mehr als einen Wurf aus der eigenen Hälfte, welcher sein Ziel verfehlte. Somit gelang dem GBC nach großem Kampf der erste Auswärtssieg der Saison. Topscorer der Squirrels war Tobias Berner mit 21 Punkten und 7 Rebounds. Zudem scorte Kornel Imbierowicz mit 18 Punkten zweistellig. Headcoach Schmidt: „Wir haben 40 Minuten gefightet und hatten in dieser Saison endlich mal das bessere Ende für uns. Jeder Einzelne hat gebrannt, wenn er auf der Platte stand. Ich möchte mich auch bei den mitgereisten, lautstarken Fans für den Support bedanken.“ Weiter geht es für den Görlitzer BC (3-14, 10.) am Samstag mit einem Heimspiel gegen Lok HTW Dresden (13-4, 4.).

BC Dresden – Görlitzer BC 73:75 (31:31)
Für die Squirrels: Greiner (6), Smyczek, Schmidt (7), Mauksch (4), Urban (4), Schulz (3), Chuderski, Weinert (2), Ueberberg (8), Laube (2), Imbierowicz (18), Berner (21)

#oberliga #roadtrip #dontstopbelieving #wirfürhier #gbc4life #ourteamourtown #basketball #upsetwin #squirrels

Die U25 der Squirrels verteidigt den Rookie-Liga-Meistertitel

89505837_1375798762606581_5971457408617152512_nAm Samstagmorgen stand das letzte Spiel dieser Rookie-Liga-Spielzeit auf dem Programm. Die Neißestädter brauchten einen Heimsieg mit mindestens 2 Punkten, um ihren Titel zu verteidigen. Bei einer Niederlage wären die Gäste vom BC Dresden Meister geworden. Dementsprechend begannen die Dresdener wie die Feuerwehr. Schnell führten sie 10:0. Doch die Eichhörnchen bissen sich zurück in die Partie und konnten das erste Viertel tatsächlich noch mit 24:15 für sich entscheiden. Im zweiten Spielabschnitt schmolz der Vorsprung etwas, sodass es mit 44:39 in die Halbzeit ging. Nach der Pause entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, ehe die Hausherren im vierten Viertel den Sack zu machen konnten. Schlussendlich gewann die U25 der Squirrels unter Headcoach Holger Helbig mit 75:63 und konnte den Rookie-Liga-Meistertitel verteidigen. Topscorer war Rico Mauksch mit 22 Punkten und 17 Rebounds. Ksawery Smyczek steuerte 20 Punkte bei. Marcin Greiner kam auf 19 Punkte und 8 Assists.

Görlitzer BC U25 – BC Dresden U25 75:63 (44:39)
Für die Squirrels: Adamik (4), Ceylan (2), Gorski (1), Greiner (19), Jurczyk (1), Landgraf, Mauksch (22), Richter, Smyczek (20), Ueberberg (4), Werner (2)

#rookieliga #champions #backtoback #gbc4life #wirfürhier #basketball #squirrels #squirrelpride #ourteamourtown

 

Großer Kampf wird am Ende nicht belohnt

FacebookAm Sonntagmorgen hatten 195 Zuschauer den Weg in die Jahnsporthalle gefunden, um ihre Squirrels (11.) im Duell mit der SG Adelsberg (5.) zu unterstützen. Die Gastgeber begannen sehr ordentlich. Sie konnten dank einer gut eingestellten Defense das erste Viertel mit 19:15 für sich entscheiden. Im zweiten Spielabschnitt fightete sich Adelsberg jedoch zurück in die Partie. Bei einem ausgeglichenen Stand von 37:37 ging es in die Halbzeit. Nach der Pause gelang es den Gästen aus Adelsberg, sich etwas abzulösen (53:56). Im letzten Viertel gaben die Eichhörnchen noch einmal alles, leisteten sich in einer intensiv geführten Partie allerdings den ein oder anderen Fehler zu viel. Daher mussten sie sich am Ende mit 75:83 begnügen. Headcoach Schmidt: „Wir haben alles in die Waagschale geworfen. Die Zuschauer haben uns bis zur letzten Sekunde immer wieder angetrieben. Natürlich sind wir enttäuscht, aber wir werden in den verbleibenden 6 Spielen weiterhin alles geben.“ Topscorer bei den Squirrels war Kornel Imbierowicz mit 14 Punkten. Tobias Berner (11), Mirko Weinert (11) und Philipp Schmidt (10) scorten ebenfalls zweistellig. Krystian Ueberberg kam auf 6 Punkte und 13 Rebounds. Bei den Squirrels konnten Tobias Werner und Rico Mauksch ihr Heimdebüt in der Oberliga geben. Weiter geht es für den Görlitzer BC beim BC Dresden am Samstag.

Görlitzer BC – SG Adelsberg 75:83 (37:37)
Für die Squirrels: Rojas (2), Werner, Laube (8), Schmidt (10), Smyczek (7), Schulz (2), Berner (11), Mauksch, Weinert (11), Ueberberg (6), Imbierowicz (14), Greiner (4)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#gbc4life #wirfürhier #ourteamourtown #dontstopbelieving #squirrels #oberliga #basketball

Squirrels gewinnen gegen Automation Leipzig

INSTAAm Samstagabend empfing der 11. den 10. Platzierten der Oberliga in der Jahnsporthalle Görlitz. 231 Zuschauer (Saisonrekord) waren gekommen, um ihre Eichhörnchen nach vorne zu pushen und sie sollten nicht enttäuscht werden. Die Squirrels starteten sehr ordentlich in die Partie und entschieden das erste Viertel mit 30:16 für sich. Im zweiten Abschnitt bot sich eine ausgeglichene Partie, sodass es mit 47:37 in die Halbzeitpause ging. In dieser erfreute der Auftritt der Jazzy M’s das Publikum. Im dritten Spielabschnitt blieb die Intensität in der Defense hoch und die Gastgeber fighteten weiterhin um jeden Ball. So konnten die Gäste aus Leipzig auf Abstand gehalten werden. Automation konnte im letzten Viertel zwar noch einmal verkürzen, musste sich aber am Ende mit 78:66 den Neißestädtern geschlagen geben. Topscorer bei den Squirrels war Kornel Imbierowicz mit 16 Punkten. Mirko Weinert steuerte 15 Punkte und 4 Steals bei. Headcoach Schmidt: „Dieser Sieg war enorm wichtig für uns. Wir wollten endlich wieder abliefern und haben viel in die Partie investiert. Dabei wurden wir unaufhörlich von unseren lautstarken Fans angetrieben.“ Weiter geht es für den Görlitzer BC mit einem Heimspiel am 1.3. gegen die SG Adelsberg.

Görlitzer BC – Automation Leipzig 78:66 (47:37)
Für die Squirrels: Smyczek (5), Laube (9), Schmidt (5), Weinhold (2), Urban (5), Greiner, Berner (6), Weinert (15), Ueberberg (4), Knebel (9), Imbierowicz (16), Rojas (2)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie
#oberliga #basketball #wirfürhier #ourteamourtown #dontstopbelieving #squirrels #görlitz #gbc4life #rekordkulisse

 

Squirrels beweisen Moral beim Tabellenführer

IMG_3210Es war klar, dass es kein einfacher Ritt werden würde beim Tabellenführer. Die Zweite Mannschaft der Dresden Titans gab von Beginn an den Ton an und startete mit 33:13 in die Partie. Auch im zweiten Abschnitt hatten die Eichhörnchen große Probleme mit dem intensiven Pressing der Titans. Mit 60:25 ging es für die Hausherren in die Halbzeit. Trotz des Rückstandes bewiesen die Eichhörnchen auch in der zweiten Hälfte Moral und gaben sich zu keinem Zeitpunkt auf. Am Ende mussten die Neißestädter mit einer 60:108 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Topscorer bei den Squirrels war Kornel Imbierowicz mit 14 Punkten. Zudem scorten Mirko Weinert (11 Punkte) und Tobias Berner (10 Punkte) zweistellig. Headcoach Schmidt: „Wir haben bis zuletzt gekämpft und können vor allem aus der zweiten Halbzeit viel Positives für die kommenden Partien mitnehmen. Ein großer Dank gilt unseren Fans, die uns bis zum Ende unterstützt haben.“ Weiter geht es für die Squirrels (11.) mit dem Duell gegen Automation Leipzig (10.) am Samstag, 18 Uhr, in der Jahnsporthalle.

Dresden Titans II – Görlitzer BC 108:60 (60:25)
Für die Squirrels: Weinert (11), Greiner (2), Imbierowicz (14), Chuderski, Schmidt (7), Smyczek (6), Knebel (4), Rojas (2), Urban (1), Berner (10), Weinhold (3), Mauksch

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#oberliga #basketball #gbc4life #squirrels #wirfürhier #ourteamourtown #roadtrip #dontstopbelieving

Squirrels müssen Niederlage gegen USC II hinnehmen

IMG_3408Das erste Heimspiel im Jahr 2020 gegen einen direkten Tabellennachbarn wollte der Görlitzer BC unbedingt gewinnen. 165 Zuschauer fanden sich in der Jahnsporthalle ein, um ihre Mannschaft anzufeuern. Dennoch erwischten die Gäste den besseren Start und konnten früh in Führung gehen. Mit 14:23 endete das ersten Viertel. Im zweiten Abschnitt steigerten die Hausherren die Intensität deutlich und kamen endlich zu einfachen Punkten. Der Vorsprung der Leipziger schmolz. Mit einem ausgeglichenen Punktestand von 40:42 ging es in die Halbzeitpause. Im dritten Abschnitt gelang es den Neißestädtern zwischenzeitlich sogar, die Führung zu übernehmen (45:42). Dann jedoch leisteten sie sich zu viele vermeidbare Fehler. Diese Schwächephase reichte dem USC, um sich abzulösen und die Partie schlussendlich mit 85:70 zu gewinnen. Topscorer der Squirrels war Tobias Berner mit 11 Punkten. Headcoach Schmidt: „Wir haben 20 Minuten guten Basketball gespielt. Leider reicht das in der Oberliga nicht aus, um zu gewinnen, wir müssen nun in den verbleibenden 9 Partien alles reinhauen, um gute Ergebnisse zu erzielen und die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.“ Weiter geht es für den GBC am Samstag beim Tabellenführer Dresden Titans II.

Görlitzer BC – USC Leipzig II 70:85 (40:42)
Für die Squirrels: Greiner (8), Smyczek (4), Schmidt (5), Weinhold, Urban (7), Rojas, Berner (11), Weinert (6), Ueberberg (5), Knebel (7), Imbierowicz (8), Brim (9)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#oberliga #basketball #squirrels #ourteamourtown #wirfürhier #görlitz #gbc4life #dontstopbelieving #abstiegskampf

Nix zu holen im Vogtland

IMG_3401Zum Rückrundenauftakt ging es für den Görlitzer BC nach Plauen zum BC Vogtland. Die Gastgeber begannen, wie die Feuerwehr, und stellten die Squirrelsdefense vor Probleme (12:28 nach dem ersten Viertel). Den Neißestädtern gelang es, das zweite Viertel ausgeglichen zu gestalten, sodass es mit 35:52 in die Halbzeitpause ging. Jedoch schafften es die Eichhörnchen auch in der zweiten Halbzeit nicht, Tobias Thoß (29 Punkte) in seinem Wirkungskreis zu beschneiden. Schlussendlich mussten sich die Squirrels deutlich mit 66:97 geschlagen geben. Topscorer beim Görlitzer BC war Philipp Schmidt mit 12 Punkten. Zudem erzielte Tobias Berner 10 Punkte und 6 Rebounds. Headcoach Schmidt: „Vogtland hat uns mit seiner hohen Trefferquote vor arge Probleme gestellt. Es ist uns nur selten gelungen, Ballgewinne zu erzielen und so ins Laufen zu kommen. Ich bedanke mich bei den mitgereisten Fans für ihren lautstarken Support.“ Am Samstag empfangen die Eichhörnchen (11.) die zweite Mannschaft von USC Leipzig (9.) in der Jahnsporthalle.

BC Vogtland – Görlitzer BC 97:66 (52:35)
Für die Squirrels: Weinert (9), Imbierowicz (8), Schmidt (12), Ueberberg (2), Berner (10), Greiner (5), Brim (8), Smyczek, Knebel (8), Mauksch (4), Chuderski, Jurczyk

Foto Artjom Belan – Video- & Fotografie

#oberliga #basketball #squirrels #gbc4life #ourteamourtown #wirfürhier #dontstopbelieving #roadtrip

Squirrels starten mit Niederlage ins neue Jahr

IMG_3396Am ersten Spieltag im neuen Jahr ging es für den GBC zu den BBV Leipzig Eagles. Die Squirrels starteten motiviert in das letzte Hinrundenspiel der Saison und führten nach dem ersten Viertel mit 17:14. Im zweiten Abschnitt kamen die Eagles jedoch besser ins Spiel und drehten die Partie zur Halbzeit auf 29:34. In der zweiten Hälfte fanden die Neißestädter nicht mehr zu ihrem Spielfluss. Vieles blieb Stückwerk und so mussten sie sich mit einer 57:76 Niederlage begnügen. Topscorer der Squirrels war Georg Laube mit 17 Punkten. Headcoach Schmidt: „Wir hatten uns viel vorgenommen, konnten dies aber nicht umsetzen. Ich bedanke mich bei den mitgereisten Fans für die Unterstützung.“ Zum Rückrundenauftakt reisen die Eichhörnchen am kommenden Samstag zum BC Vogtland.

BBV Leipzig Eagles – Görlitzer BC 76:57 (34:29)
Für die Squirrels: Weinert (2), Laube (17), Imbierowicz (9), Knebel (8), Urban (5), Schmidt (2), Ueberberg (4), Berner, Rojas, Brim (6), Weinhold (2), Greiner (2)

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#oberliga #gbc4life #ourteamourtown #görlitz #wirfürhier #roadtrip #basketball #squirrels #dontstopbelieving

Lakers entführen die Punkte aus der Neißestadt

lakers1Am vergangenen Samstag stand für die Squirrels das letzte Spiel vor Weihnachten in der Oberliga auf dem Programm. Zu Gast in Görlitz waren die Leipzig Lakers. Diese sorgten vor 130 Zuschauern in der Emil von Schenckendorff Halle früh für klare Verhältnisse (16:29 nach dem ersten Viertel).
Die Eichhörnchen wehrten sich nach Kräften mussten sich aber zur Halbzeit mit 26:46 begnügen. Das dritte Viertel gestaltete sich ausgeglichen und es ging mit 52:70 in die Viertelpause. Allerdings konnten die Leipziger die Partie am Ende ungefährdet gegen sich nie aufgegebene Görlitzer mit 89:63 gewinnen.

Topscorer der Squirrels war Kornel Imbierowicz mit 22 Punkten (6 Dreier). Philipp Knebel steuerte 14 Punkte und 6 Rebounds bei. Headcoach Schmidt: „Wir haben alles gegeben und wurden vom Publikum bis zuletzt eindrucksvoll unterstützt, müssen uns aber auch eingestehen, dass die Lakers an diesem Abend das bessere Team waren.“ Damit überwintern die Squirrels auf dem 11. Tabellenplatz, ehe es am 12. Januar mit einem Auswärtsspiel bei den Leipzig Eagles weitergeht.

Görlitzer BC – Leipzig Lakers 63:89 (26:46)
Für die Squirrels: Neumann, Laube (8), Schmidt (5), Urban (5), Rojas (2), Berner (5), Chuderski, Weinert (2), Ueberberg, Knebel (14), Imbierowicz (22), Smyczek

Foto: Artjom Belan – Video- & Fotografie

#oberliga #gbc4life #basketball #squirrels #wirfürhier #ourteamourtown #görlitz #dontstopbelieving